Drucken

Kalkulation von Bauprojekten - Kostenermittlung und Preisfindung

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Tagesseminar
Ort: Düsseldorf
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Frau Tenhaaf: (0211) 6703-293
Bescheinigung: Teilnahmebescheinigung
Kosten: 490,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 583,10 EUR
Rabatt: bis zum 28.12.2016 50,00 EUR (brutto: 59,50 EUR) Frühbucherrabatt
Referenten:
  • Dr.-Ing. Ingo Frank Meyer
  • Prokurist-Ressortleiter Baumanagement / Controlling, BWI-Bau GmbH - Institut der Bauwirtschaft, Düsseldorf
08.02.2017
Ort:Düsseldorf

Detailausschreibung - Die Anmeldung finden Sie auf der letzten Seite. Online-Anmeldung


Kalkulation von Bauprojekten

Kostenermittlung und Preisfindung

Inhalt

  •   Grundsätze zur Bauauftragsrechnung in der KLR 
  •    Kostenelemente der Kalkulation
       - Lohnkosten / Mittellohn (Beispielrechnung und Teilnehmeraufgabe)
       - Kosten der Baustoffe
       - Kosten der Bauhilfsstoffe (Rüst-, Schal- und Verbaumaterial)
       - Kosten der Geräte (Beispielrechnung und Teilnehmeraufgabe) 
  •    Gemeinkosten der Baustelle 
  •    Allgemeine Geschäftskosten, Wagnis und Gewinn 
       (Beispielrechnung und Teilnehmeraufgabe) 
  •    Kalkulation mit vorgegebenen Zuschlägen
      
    (Beispielrechnung und Teilnehmeraufgabe) 
  •     Kalkulation über die Angebotsendsumme
        (Beispielrechnung und Teilnehmeraufgabe)
  •     EFB-Blätter gemäß Vergabehandbuch 2008 des Bundes
        Beispiele zu den Formblättern:

        - 221 (EFB-Preis 1a, alt):Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation
        - 222 (EFB-Preis 1b, alt):Preisermittlung bei Kalkulation über die Endsumme
        - 223 (EFB-Preis 2, alt):Aufgliederung der Einheitspreise

 

Ziel

Die Hauptaufgaben der Bauauftragsrechnung bestehen in der Kostenermittlung für Bauleistungen vor, während und nach der Leistungserstellung.
Ermittelt werden die Kosten der für die Erstellung der Bauleistung benötigten bzw. verwendeten Dienste und Güter nach Menge und Wert.
Die Kostenermittlung vor Leistungserstellung wird im Sprachgebrauch des Bauwesens häufig nur knapp als Kalkulation bezeichnet. Selbst der Begriff "Vorkalkulation" bringt nicht zum Ausdruck, dass die Bauauftragsrechnung vor Leistungserstellung zwei unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen hat:

  • Einmal muss sie eine Kostenermittlung vornehmen, um die Findung des Angebotspreises im Rahmen der Auftragsbeschaffung zu ermöglichen. Dies ist Aufgabe der Angebotskalkulation.
  • Ist der Auftrag erteilt und steht der Bauablauf aufgrund der Arbeitsvorbereitung fest, so sind die Kosten des Bauauftrages entsprechend dem Bauablauf zu ermitteln und/oder zu ordnen und Kostenvorgaben auf der Grundlage der Angebotskalkulation (Angebotspreise) für die Bauausführung festzulegen. Dies ist Aufgabe der Arbeitskalkulation.

Viele Bauunternehmen schreiben Preise in Leistungsverzeichnisse, ohne genaue Kenntnis der Kostenstruktur und -größe, die diesen Preisen zugrunde liegen müssen.

Ziel des Seminars ist es, die Angebotskalkulation im Sinne einer kostenbasierten Preisermittlung auf Basis der baubetrieblichen und betriebswirtschaftlichen Praxis und Lehre zu vermitteln.



In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis