Drucken

Workflowmanagement: Anforderungen an die Digitalisierung von Prozessen

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Tagesseminar
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Frau Tenhaaf: (0211) 6703-293
Bescheinigung: Teilnahmebescheinigung
Kosten: 490,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 583,10 EUR
neue Termine auf Anfrage

Detailausschreibung

Workflowmanagement:
Anforderungen an die Digitalisierung von Prozessen

 

Die Digitalisierung in der Bauwirtschaft ist nicht eine Frage nach dem "Wann", sondern nach dem "Wie" - und dem "Wie schnell?"!

Initiativen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Angebote zur Digitalisierung am Bau konzentrieren sich bisher vorwiegend auf die Darstellung von Chancen auf verschiedenen Ebenen wie Wertschöpfungsketten, Geschäftsmodellen, Kundenorientierung etc. 

Aber: Ob der Wandel vom analogen hin zum digitalen Arbeiten funktioniert, entscheidet sich auf der Ebene der Prozesse! In dem Maße, wie der Markt der IT-Lösungen für immer neue Gestaltungsoptionen führt, wächst auch das Gefühl der Überforderung, Enttäuschung bis hin zur abwartenden Verweigerung und damit zu einer viel zu geringen Verwendungsintensität digitaler Methoden und Instrumente in den Bauunternehmen im Vergleich zu anderen Branchen.

Mit Hilfe dieses Seminars vermeiden Sie Misserfolge durch singuläre Prozessbetrachtungen und IT-Insellösungen und erzielen mit bereichsübergreifendem Vorgehen ganzheitliche Nutzeneffekte in der Digitalisierung!

 

Inhalt

  •   Bausteine zur Digitalisierung der betrieblichen Prozesse
       -    Wie bauen Sie ein fundiertes Prozessverständnis zu real
             praktizierten Abläufen auf?
       -    Wie identifizieren Sie relevante Potenziale zur Digitalisierung?
       -    Welche Grundlagen müssen für erfolgreiche  
             Umsetzungsmaßnahmen beachtet werden?
  •   Typische Problemfelder einer ganzheitlichen Digitalisierung
       -    Wie lassen sich betriebliche Prozesse schnittstellenübergreifend
            analysieren und gesamthaft darstellen?
       -    Wie wird aus einer digitalen (Zukunfts-)Vision eine Roadmap zur    
            digitalen Transformation?
       -    Warum ist eine Digitalisierungsstrategie wichtig und was
            beinhaltet sie?
  •   Anwendungsfälle zur digitalen Transformation
       -    Von der analogen zur digitalen Arbeitsweise - Betrachtung
            unterschiedlicher Ebenen von einhergehenden Veränderungen
       -    Die Ebene der Mitarbeiter mit den Aspekten zu Vorbehalten und zur
            Motivation
       -    Die Ebene der Unternehmenskultur mit den Aspekten zur
            Veränderungsbereitschaft und zu Entwicklungspotenzialen
  •   Entwicklung von Digitalkompetenz in Organisationen
       -    Nutzungsverhalten der Mitarbeiter
       -    Implementierungsschritte, die Barrieren transparent machen
       -    Umgang mit Vorbehalten und Widerständen

Ziel

Das Seminar bietet Entscheidungsträgern und Prozessverantwortlichen in Unternehmen, Planungsbüros und auch auf den Baustellen Unterstützung auf dem Weg in das digitale Workflowmanagement. Es gilt, Software-unabhängig einen ganzheitlich besten Lösungsweg zu finden, ein detailliertes Prozessverständnis in den einzelnen Tätigkeits- und Verantwortungsbereichen und insbes. ein umfängliches Schnittstellenverständnis zwischen unterschiedlichen Prozessbereichen zu erlangen, durch die intensive Bearbeitung von Fallbeispielen. Darüber hinaus erstellen die Teilnehmenden eine eigene Digitalisierungs-Roadmap und wenden spezielle Analyse- und Lösungstechniken an.



In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis