Drucken

BIM-Zertifikat PROFESSIONAL

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Seminar
Ort: Raum Köln
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Frau Tenhaaf: (0211) 6703-293
Bescheinigung: Zertifikat
Kosten: 5.350,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 6.366,50 EUR
Rabatt: bis zum 31.08.2019 5350 EUR (brutto: 250 EUR) Frühbucherrabatt (brutto: 297,50 EUR)
Referenten:
  • - Prof. Dr.-Ing. Markus Nöldgen (TH Köln)
  • - Leitung des Kooperationsprojektes-
  • - Dr.-Ing. Andreas Bach (Schüßler-Plan)
  • - Dipl.-Kfm. Elvira Bodenmüller (BWI-Bau)
  • - Koordination Hochschulprojekte BWI-Bau-
  • - Dipl.-Ing. Kristina Hahne (TH Köln)
  • - Tobias Höller, M.Eng. (TH Köln)
  • - Prof. Dr.-Ing. Johannes Lange (TH Köln)
  • - Dipl.-Ing. Gabriele Schwarte (Danielzik Baumanagement)
  • - Oliver Sturm, M.Eng. (TH Köln)
  • - Prof. Dr.-Ing. Peter Vogt (Hochschule Ruhr-West)
  • - Dipl.-Ing. Jörg Ziolkowski (ASTOC Architects and Planners GmbH)
Zeitraum: 14.11.2019 bis 08.02.2020
14.11.2019 - 08.02.2020
Ort:Raum Köln

Detailausschreibung - Die Anmeldung finden Sie auf der letzten Seite. Online-Anmeldung

BIM-Zertifikat PROFESSIONAL

 

Ziel

Im Rahmen von drei jeweils dreitägigen Modulen werden die bereits vorhandenen Wissens-Grundlagen aus dem BIM-Basis-Kurs anwendungsorientiert vertieft.

Mit Unterstützung und Anleitung durch die Referenten werden BIM-Projekte aus dem Hoch- und Ingenieurbau exemplarisch bearbeitet, sodass alle wesentlichen Schritte des BIM-Referenzprozesses in der Planungs- und Bauphase anwendungsbasiert durchlaufen werden. 

Die Teilnehmer lernen, einen Referenzprozess unter den technischen, organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen richtig aufzustellen und abzuwickeln, und zwar sowohl auftraggeber- als auch auftragnehmerseitig. Dabei werden jeweils mehrere aktuelle Softwaretools vergleichend eingesetzt. Die Teilnehmer erwerben die entsprechenden Kompetenzen und Fachkenntnisse, um anspruchsvolle Aufgaben im Rahmen des BIM-Referenzprozesses als BIM-Manager oder BIM-Koordinatoren übernehmen zu können.

 

Inhalt

 

Block 1: BIM-gerechte Ausschreibung des AG

·       Aufbau und projektspezifische Erstellung von Auftraggeber-Informations-
        Anforderungen mit praktischer Übung

·       Vertragsgestaltung und Rechtliche Rahmenbedingungen

·       Aufbau und projektspezifische Vorbereitung von BIM Abwicklungsplänen

·       Aufbau eines Common Data Environment

·       Überblick zu verschiedenen Softwareanwendungen und Datenbanken,
        Prinzipien der Rollen und Rechtezuweisung, der Versionierung und der
        Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten

 

 

Block 2: BIM-gerechte Planung

·       Implementierung von BIM-Prozessen im Projekt und im Unternehmen

·       Aufbau von objektorientierten parametrischen 3D-Modellen in der
        Architektur, Tragwerksplanung und TGA am konkreten Beispiel, Parametrik,
        Produktdatenmodelle, Datenaustausch über Schnittstellen, Vergleichende
        Anwendung von marktüblicher Software

·       Informationsanreichung durch datenbankgestützte Bemusterung,
        Formularbasierte Einbindung externer Autoren und Inhalte, Modellbasierte
        Mengenermittlung für die Kostenberechnung und Verknüpfung mit
        Leistungsverzeichnissen

·       Zusammenführung von Fachmodellen in einem
        föderierten Koordinationsmodell, teilautomatisierte Modellprüfung
        (Qualifier), Kollisionsprüfung einschließlich vernetzter modellbasierter
        Kommunikation an konkreten Beispielen mit verschiedenen
        marktüblichen Softwareprodukten

·       Einsatz von digitalen Aufnahmeverfahren zur Erfassung von 
        Bestandsbauwerken (Punktwolken) einschließlich deren Aufbereitung zu
        objektorientierten Informationsmodellen 

 

Block 3: BIM-gerechte Bauausführung

·       Mengenermittlung aus dem 3D-Modell, Kalkulation(4D), baubetriebliche
        Terminplanung (5D), Integration von Bestandsdaten aus
        Laserscans,Regelbasierte Verknüpfung, modellgestützte Abrechnung,
        Erstellung eines 5D-Modells, Verknüpfung mit Kosten und Terminen,        
        Visualisierung als Vorgangsmodell

·       Prozessmodellierung in der Bauausführung, Lean Construction und BIM, 
        Einsatz von Punktwolkenabgleich zur Baufortschrittskontrolle,
        Modellbasiertes Controlling und Reporting, Digitale, vernetze Baustelle

·       Ausblick: Immersives Engineering mit Virtual Reality und Augmented
        Reality, 3D-Druckverfahren, Anwendungsfälle und Entwicklungen

Voraussetzung zum Besuch dieses Kurses ist das BIM Zertifikat BASIS (veranstalterunabhängig), da in der diesem zugrunde liegenden Veranstaltung die Wissensgrundlagen für die Anwendungsfälle vermittelt wurden.



In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis