Drucken

8. Erfa-Kreis Einkauf in Bauunternehmen: eVergabe /eRechnung als Bestandteil eines digitalen Vertragsmanagements

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Workshop
Ort: Düsseldorf
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Frau Tenhaaf: (0211) 6703-293
Kosten: 350,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 416,50 EUR
neue Termine auf Anfrage

Detailausschreibung

8. Erfa-Kreis Einkauf in Bauunternehmen:
eVergabe /eRechnung als Bestandteil eines digitalen Vertragsmanagement

 

Digitalisierung revolutioniert die Bauwirtschaft - und gerade die öffentlichen Auftraggeber entwickeln sich zu einem Treiber dieser Entwicklung!

Warum?

  •      Erstens möchte der öffentliche Auftraggeber die Vorteile  
         durch Lernkurveneffekte nutzen: Digitalisierung eröffnet
         den Bauverwaltungen die Optimierung und fachliche Entlastung ihrer
         überwachenden Controlling-Prozesse, weil die Kontrolle von LV-
         Positionen und der Abgleich von Angebot, Auftrag und Rechnung
         sowie die Projektüberwachung einfacher wird.

  •      Zweitens erhöhen sich durch die Digitalisierung die Reichweiten, so
         dass Prozesse zur Gewinnung von Auftragnehmern skalierbar
         werden.

  •      Drittens streben öffentliche - ebenso wie gewerbliche und
         private Auftraggeber - eine Entlastung ihrer Kostenstrukturen an.

  •      Viertens führen neue digital-basierte Methoden wie BIM bei allen
         Auftraggebern zu gleichgearteten Prozessen und damit zu ähnlichen  
         Lösungen für branchentypische Problemstellungen.

 

Da das Thema eVergabe als Puzzlestück in einer digitalisierten Organisation zu betrachten und eine wesentliche Schnittstelle in der Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ist, nehmen wir dies zum Einstieg in die Diskussionen der 8. Sitzung unseres Erfa-Kreises Baueinkauf.

 

Inhalt

·       Definition von e-Vergabe und e-Rechnung

·       Typische Fallgestaltungen aus der Praxis

·       In aller Kürze: Rechtliche Rahmendaten

·       Einordnung von eCommerce-Aktivitäten anhand gängiger Standards

1.      Auswahl eines Systems (interne oder externe Lösung)

2.      Dienstleister (Beispiel)

3.      Durchgängigkeit von Vergabe und Faktura sowie Verbuchung

4.      Controlling und Revision (der zuvor beschriebenen Durchgängigkeit)

 

Ziel

Wesentliches Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, den Mitgliedern eine Plattform zur Diskussion ihrer spezifischen Herausforderungen bei der Bewältigung der Einkaufsaufgabe in Bauunternehmen zu geben. Die Mitglieder bestimmen die Themen der jeweiligen Treffen selbst.

 

So entwickeln wir miteinander Argumentationshilfen, um Vorgesetzte und Geschäftsleitungen von Optimierungsmöglichkeiten zu überzeugen, sie für neue Instrumente und Methoden zu gewinnen und das eigene Know-how entsprechend auf- und auszubauen.

 

Der Erfahrungsaustauschkreis "Baueinkauf" ist prinzipiell offen; die einzelnen Treffen werden öffentlich ausgeschrieben.

 

Es besteht aber auch die Möglichkeit einer festen Mitgliedschaft. Vorteil einer solchen Mitgliedschaft wäre z. B., dass die Mitglieder alle Unterlagen, die während und nach der Sitzung versandt werden, auch dann erhalten, wenn sie an einer Teilnahme verhindert waren.

 

 



In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis