Gefördert
durch:

Zertifikat Baukalkulation

Inhalte & Ziele

Ziel:

Im Mittelpunkt dieses Lehrganges steht die Frage, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit …
- ein Bauherr eine Ausschreibung so attraktiv gestalten kann, dass er möglichst viele Angebote erhält?
- Bieter die Chancen und Risiken in Ausschreibungen erkennen, die Vertragsbedingungen akzeptieren und sämtliche Kosten kalkulieren und in einen Angebotspreis einfließen lassen, so dass die Bieter Aussicht auf einen Vertragsabschluss haben?
- der Bauherr aus den erhaltenen Angeboten den wirtschaftlichsten Bieter ermitteln und den Auftrag vergeben kann?


Inhalte:

Modul 1 (02.02.-04.02.2023): Stellung der Baukalkulation auf Bauunternehmens- und Bauherrenseite
Einführung in das Lehrgangsprogramm und die Prüfungsmodalitäten;
Die Baukalkulation als Teil des internen Rechnungswesens einer Bauunternehmung: Begrifflichkeiten der Kostenrechnung, betriebliche Zusammenhänge, Auswirkung der Geschäftstätigkeit;
Zusammenhänge zwischen Baukalkulation und externem Rechnungswesen einer Bauunternehmung: Bilanz, Bilanzanalyse und Jahresabschluss;
Vorüberlegungen zur Projektabwicklung: Bedeutung der Bauherrenrolle, öffentlicher/privater Bauherr, Bauvertragsarten, Unternehmereinsatzformen etc.


Modul 2 (02.03.-04.03.2023): Ausschreibung, Angebotsbearbeitung, Angebotsabgabe
Vorbereitung und Veröffentlichung einer Ausschreibung aus der Bauherren- bzw. Planerperspektive: Arten der Ausschreibung nach VOB/A, Umfang der Leistungsbeschreibung, Vergabeplattformen;
Angebotsbearbeitung aus der Bieterperspektive:
- Entscheidung pro/contra Angebotsbearbeitung
- Kalkulation der Einzelkosten der Teilleistungen nach Kostenarten
- Kalkulation der Baustellengemeinkosten
- Allgemeine Geschäftskosten und Wagnis/Gewinn
- Kalkulationsablauf und -verfahren
- abschließende Plausibilitätskontrollen
- Fertigstellung Angebotskalkulation und Angebotsabgabe

Modul 3 (24.03.-25.03.2023): Von der Angebotsprüfung bis zur Abrechnung
Angebotsprüfung,-wertung und -vergabe aus der Bauherrenperspektive:
- Formale, rechtliche, technische und preisliche Prüfung
- Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
- Zuschlagserteilung und Vergabe der Bauleistung
Vertragsabschluss bis Abrechnung aus der Auftragnehmerperspektive:
- Vertragsabschluss/Vertragskalkulation
- Urkalkulation
- Arbeitskalkulation, Nachtragskalkulation, Nachkalkulation
- Abrechnung


Modul 4 (21.-22.04.2023): Kalkulationsrisiken und BIM-basierte Angebotsbearbeitung
Risikoallokation und -management
EU-Taxomonie
BIM-basierte Angebotsbearbeitung
- BIM-basierte EKT-/Gemeinkostenkalkulation
- Terminplanung
- 5D-Vorgangsmodell für die Projektsteuerung

Referenten

Referenten:
Prof. Dr.-Ing. Peter Vogt (Hochschule Ruhr-West)
-Leitung des Kooperationsprojektes-

Dr. Hans Adden (Ruhr-Universität Bochum)
Prof. Dr.-Ing. Martin Ferger (FH Aachen)
Cedric Gadischke, M.Sc. (Hochschule Ruhr-West)
Dipl.-Ing. Architekt Benjamin Glombik (BLB NRW)
Dr.-Ing. Sabine Streckel (BLB NRW)
Dipl.-Ing. Daniel Wentzek (TU Dortmund)
Dipl.-Kfm. Sascha Wiehager, CISA (BWI-Bau GmbH)

Termine & Ort

02.02.2023 - 22.04.2023
Oberhausen

Details & Kosten

Veranstalter:
BWI-Bau
Zielgruppe:
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen - aus Bauunternehmen mit verschiedenen Funktionen (Akquise, Bauleitung, Arbeitsvorbereitung, Einkauf etc.), - aus Ingenieur- und Planungsbüros sowie - seitens der Bauherren (sowohl große gewerbliche als auch öffentliche Auftraggeber)
Ansprechpartner (Erstkontakt):
Ansprechpartner (fachlich):
Dipl.-Kfm. E. Bodenmüller :
Bescheinigung:
Die Weiterbildungsmaßnahme wird nach erfolgreicher Prüfung mit einer Urkunde "Zertifikat Baukalkulation" abgeschlossen. Das Zertifikat wird vom BWI-Bau und der Hochschule Ruhr-West gemeinschaftlich ausgestellt.
Zulassungsvoraussetzungen:
Es wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmenden über baupraktische Berufserfahrung verfügen und Grundkenntnisse über die Vergabe bzw. Kalkulation von Bauleistungen besitzen.
Kosten:
3.800,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
4.522,00 EUR einschl. Mehrwertsteuer
Frühbucherpreis:
bis zum 16.12.2022
3.650,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
4.343,50 EUR einschl. Mehrwertsteuer