Gefördert
durch:

Zertifikat BIM-Konstrukteur Hochbau

Inhalte & Ziele

Ziel:
Das Tätigkeitsprofil ausgebildeter Bauzeichner im Hochbau erweitert sich mit zunehmender Berufserfahrung und Eigenverantwortung in Projekten und erhält nun zusätzlich durch die stark wachsende Nachfrage nach BIM-gerechten Arbeitsweisen eine enorme Veränderung und Aufwertung. Im Fachjargon ist mittlerweile von einem BIM-Modellierer bzw. Informationsautor die Rede, der Modelle erzeugt, Zeichnungen ableitet, die Modelle mit anderen Beteiligten verantwortlich überlagert und abstimmt, und in den digitalen Prozessen fachgerecht einbindet.
Diese Aufgaben werden heute weitestgehend von Bauzeichnern erwartet. In der Ausbildung werden diese neuen Anforderungen aber in keiner Weise behandelt. Zudem gibt es zunehmende Überschneidungen zu Aufgaben des konstruktiven Ingenieurs bzw. von Architekten.
Dieser neue Zertifikatskurs vermittelt den notwendigen technischen Hintergrund zur fachgerechten Umsetzung von Modellanforderung und -aufbereitung, zum versierten Umgang mit Schnittstellen, die Kenntnisse und Kompetenzen für Kommunikations-, Abstimmungs- und Freigabeprozesse, spezialisiert auf den Hochbau einschl. TGA.

Inhalt:
Im Kurs werden BIM-Projekte aus dem Hochbau mit Unterstützung und Anleitung durch die Referenten exemplarisch bearbeitet, sodass alle wesentlichen Methoden des BIM-Referenzprozesses in der Planungs- und Bauphase aus Sicht des Informationsautors und BIM-Fachkoordinators anwendungsbasiert durchlaufen werden.
Die Teilnehmer lernen so, die Aufgaben eines BIM-Konstrukteurs methodisch richtig einzusetzen. Dabei werden mehrere aktuelle Softwaretools eingesetzt und mit anderen am Markt üblichen Tools verglichen.

Die Teilnehmer erwerben erweiterte Kenntnisse auf dem Gebiet der BIM-gestützten Baukonstruktionen im Hochbau, die auf den Ausbildungsinhalten des Bauzeichners/der Bauzeichnerin aufbauen.


Modul 1 (27.-29.10.2022):
- Vorstellung Kurs und Beispielprojekt, Referenzprozess BIM im Hochbau, Nutzung von Modellen mit VR und AR;
- 3D-Modellierung in der Objektplanung Architektur, Modellierungsrichtlinien und -ansätze, Zeichnungsableitung, Modelle informieren, IFC-Modelle aufbereiten und exportieren;
- Modellkoordination unter den Planungsbeteiligten, Aufbereitung und Bearbeitung von issues über bcf, Kollisionsprüfung, Attributprüfung, Kommunikation und Freigaben.


Modul 2 (01.-03.12.2022):
- 3D-CAD in der Tragwerksplanung, Parametrik, Familien, Zeichnungsableitung, Simulation, Mengen, Informationsanreicherung, Datenaustausch über IFC und XML-und native Formate;
- 3D-CAD in der Technischen Gebäudeausrüstung, Produktdatenintegration, BIM-Objects, Kollisionskontrollen von Gewerken, modellbasiertes LV, Datenaustausch über IFC und native Formate;
- Zusammenfassungen wesentlicher Schwerpunkte aus den beiden Modulen sowie Aufarbeitung von weiteren Fragestellungen aus dem Kreis der Teilnehmenden.


Die Prüfung besteht aus einer Klausur und findet am Ende des zweiten Moduls statt.

Referenten

Referenten:
Lehrkräfte, u. a.
- Prof. Dr.-Ing. Markus Nöldgen (TH Köln)
-Leitung des Kooperationsprojektes-

- Dipl.-Ing. Kristina Hahne (TH Köln)
- Oliver Sturm M.Eng. (TH Köln)
- Dipl.-Ing. Jacob Kramer (ASTOC Architects and Planners GmbH)
- Dipl.-Ing. Stephan Becker (ASTOC Architects and Planners GmbH)

Projektleitung
- Dipl.-Kfm. Elvira Bodenmüller (BWI-Bau GmbH)

Termine & Ort

27.10.2022 - 03.12.2022
Kerpen

Details & Kosten

Veranstalter:
BWI-Bau
Zielgruppe:
Mitarbeiter aus Bauunternehmen, Ingenieurbüros sowie der öffentlichen Verwaltung, die in ihren Unternehmen zukünftig als BIM-Modellierer, BIM-Konstrukteure oder BIM-Autoren wirken (sollen).
Ansprechpartner (Erstkontakt):
Ansprechpartner (fachlich):
Dipl.-Kfm. E. Bodenmüller :
Bescheinigung:
Das Zertifikat wird vom BWI-Bau und der TH Köln gemeinschaftlich ausgestellt.

Zulassungsvoraussetzungen:
An den Zertifikatslehrgängen zum BIM-Konstrukteur kann nur teilnehmen, wer das BIM-Zertifikat BASIS gem. VDI/BS 2552 Blatt 8.1 (veranstalterunabhängig) erworben hat, da dort die Wissensgrundlagen für die Anwendungsfälle vermittelt wurden.
Kosten:
3.300,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
3.927,00 EUR einschl. Mehrwertsteuer
Frühbucherpreis:
bis zum 15.09.2022
3.150,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
3.748,50 EUR einschl. Mehrwertsteuer