Gefördert
durch:

Lean-Construction-Experte m/w/d

Lehrgang gem. VDI-Richtlinie 2553

Inhalte & Ziele

Inhalt:
Block 1: Projekt-und Prozessanalyse
•Kick-off: Einführung in die Grundlagen zu LeanConstruction
•Prinzipien / Methoden / Kennzahlen
•Waste Walk (Praxisaufgabe)
•Gesamtprojekt-Prozessanalyse (GPA)
•Systematische Multimomentanalyse (MMA)
•Spaghetti-Diagramm•Wertstromanalyse (WSA)
•Material-und Informationsflussanalyse (MIFA)
•Hands-on-Tool-Time (HOTT)
•Ursachenanalyse (5W), PDCA-Zyklus
•A3-Methode, Vier-Stufen-Methode
•Übung
•Praxisaufgabe

Block 2: Organisation und Steuerung
•Letzte-Planner-Methode (LPM)
•Ordnung und Sauberkeit
•Big-Room und Projektsteuerungsraum (Obeya)
•Taktplanung und Taktsteuerung
•Planspiele
•Praxisaufgabe

Block 3: Ganzheitliche Prozess-Steuerung
•Kontinuierlicher Verbesserungsprozess(KVP)
•Lean und Recht
•Kooperative Vertragsformen u.a. Integrierte Projektabwicklung (IPA)
•Agiles Projektmanagement (Scrum)
•Change Management / Führung
•Abschlussprüfung

Ziel
Eine ganzheitliche Betrachtung der Planung und Ausführung von Bauprojekten ermöglicht zum einen die Verbesserung der Qualität von Bauwerken und verhindert zum anderen unnötigen Ressourcenverbrauch.
Der Begriff "Lean Construction" beschreibt einen praxiserprobten Ansatz für eine wirtschaftliche und kooperative Abwicklung von Bauprojekten. Lean Construction ist die Adaption des Lean Managements auf das Bauwesen.
Ziel ist es, Bauprojekte im vorgesehenen Kosten- und Zeitrahmen sowie in der gewünschten Qualität fertigzustellen. Die Grundlagen hierfür werden in der Richtlinie VDI 2553 beschrieben.
Die Teilnehmer*innen lernen in diesem Intensivkurs, wie Sie die Lean Transformation im eigenen Unternehmen anstoßen und aktiv vorantreiben können, indem sie die Methoden der Richtlinie VDI 2553 praktisch anwenden. Durch die Erweiterung der Inhalte um rechtliche Aspekte sowie ausgewählte Fragen des Change Managements werden die Teilnehmer*innen zu ganzheitlichen Lean Experten ausgebildet.

Referenten

Referenten:
Lehrkräfte, u. a.
-Prof. Dr.-Ing. Jürgen M e l z n e r (Hochschule Würzburg-Schweinfurt)
-Leitung des Kooperationsprojektes-

-Prof. Dr.-Ing. Martin F e r g e r (FH Aachen)
-Dr.-Ing. René H u p p e r t z (Resultantz Unternehmensberatung)
-Univ.-Prof. Dr.-Ing.Patrick S c h w e r d t n e r (TU Braunschweig)
-Lutz P i c k h a r d t (raincon)
-Dipl.-Kfm. Sascha W i e h a g e r, CISA (BWI-BauGmbH)

Projektleitung
-Dipl.-Kfm. Elvira B o d e n m ü l l e r (BWI-Bau GmbH)

Termine & Ort

28.10.2021 - 27.11.2021
Raum Nürnberg

Details & Kosten

Veranstalter:
BWI-Bau
Zielgruppe:
Generell alle Mitarbeiter, die in ihren Unternehmen zukünftig Aufgaben und Entwicklungen im Bereich Lean Construction wahrnehmen und dort als Lean-Multiplikatoren wirken: Bauherren, Architekten, Projektentwickler, Fach- und Führungskräfte, Prozessmanager; Projekt- und Bauleiter aus Bauunternehmen, Ingenieurbüros, öffentlicher Bauverwaltung oder baunahen Sektoren, z. B. Bauzulieferer.
Ansprechpartner (Erstkontakt):
Ansprechpartner (fachlich):
Bescheinigung:
Die Teilnehmer erhalten zu den Vortragsinhalten umfangreiche Unterlagen. Die Inhalte dieses LEAN-Expert-Zertifikats orientieren sich an den grundsätzlichen Vorgaben der Richtlinie VDI-MT 2553 Blatt 1. Die Abnahme der Prüfungsleistung erfolgt im dritten Modul. Das Zertifikat wird vom BWI-Bau, dem Lean Professional Institut und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ausgestellt.
Zulassungsvoraussetzungen:
An der Qualifizierung kann gem. VDI-Richtlinie teilnehmen, wer
1. ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder
2. eine Meister- bzw.Technikerprüfung oder
3. mindestens 10 Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bausektor nachweisen kann.

Als persönliche Voraussetzungen werden eine hohe Eigenmotivation sowie die Unterstützung aus dem eigenen Unternehmen vorausgesetzt.
Kosten:
7.900,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
9.401,00 EUR einschl. Mehrwertsteuer
Frühbucherpreis:
bis zum 09.09.2021
7.500,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
8.925,00 EUR einschl. Mehrwertsteuer