Gefördert
durch:

Versicherungen im Baubetrieb

Vermeidung von "Stolperfallen" anhand praxisbezogener Fälle

Inhalte & Ziele

Inhalt:
Haftpflichtversicherung am Bau:
- Grundlagen der Betriebshaftpflicht
- Notwendige Deckungserweiterungen für die Bauwirtschaft
- Die ARGE in der Betriebshaftpflichtversicherung
- Qualitätselemente -Schäden und Deckungsdiskussionen zu aktuellen Schadenbeispielen aus unserer Praxis
- Grundlagen der Produkthaftpflicht

Bauleistungsversicherung
- Grundsätze der Bauleistungsversicherung
- Versicherungsschutz für Schäden an Altbauten
- Abgrenzung der Bauleistungsversicherung zur Betriebshaftpflicht
- Projektversicherungen
(Kombinierte Bauleistungs-/Betriebshaftpflichtversicherung)
- Baugewährleistungsversicherung für gewerbliche Großprojekte


Ziel:
Versicherungen werden häufig nur als Position der Kostenrechnung gesehen.
Dabei ist es wichtig, dass diese richtig "gemanagt" werden. Häufig sind existenzbedrohende Risiken nicht versichert oder das Kleingedruckte birgt Stolperfallen, die seitens des Unternehmens nicht gesehen werden.

Darüber hinaus werden häufig aufgrund mangelhafter Kenntnisse des Versicherungsumfanges bestimmte Schäden nicht als solche erkannt und damit auch nicht abgerechnet.

Auch Schäden werden häufig von außen in den Baubetrieb hineingetragen. Schäden können z. B. durch fehlerhafte Materialien, durch Nachunternehmer, Planer oder ARGE Partner verursacht sein. Sehr häufig wird erst im Schadenfall der Versicherungsschutz der beauftragten Beteiligten sowie die vertraglichen Grundlagen überprüft.

Auch bei Arbeitsgemeinschaften sind die Risiken größer, als vielen Betrieben bewusst ist. Insbesondere die Tatsache, dass Ansprüche zwischen den ARGE-Partnern in der Regel nicht versichert sind, führt in der Praxis häufig zu Problemen.

Vor diesem Hintergrund ist es Zielsetzung dieses Seminars, mögliche Risiken zu identifizieren, das Bewusstsein für die Risiken und erforderlichen Abläufe zu schaffen und aufzuzeigen, mit welchen Instrumenten man diese Risiken reduzieren kann.

Referenten

Referenten:
Christoph Ohoven
Stefan Verdonschot

Vosdellen GmbH, Mönchengladbach

Termine & Ort

16.02.2022
Düsseldorf

Details & Kosten

Veranstalter:
BWI-Bau
Zielgruppe:
Technische und kaufmännische Mitarbeiter (Bauleiter, Bau- bzw. ARGE-Kaufleute etc.), die mit der Abwicklung von Versicherungsschäden konfrontiert werden, weil diese entweder in ihren Verantwortungsbereich fallen und/oder weil sie für die damit verbundenen Regulierungsprozesse verantwortlich sind.
Ansprechpartner (Erstkontakt):
Ansprechpartner (fachlich):
Dipl.-Kfm. E. Bodenmüller :
Bescheinigung:
Die Teilnehmer erhalten am Seminartag umfangreiche Unterlagen. Nach Abschluss der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.

Kosten:
490,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
583,10 EUR einschl. Mehrwertsteuer
Frühbucherpreis:
bis zum 05.01.2022
440,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
523,60 EUR einschl. Mehrwertsteuer