Gefördert
durch:

Bewertung unfertiger Baustellen für Praktiker

Von der Kalkulation bis zur Bilanz

Inhalte & Ziele

Inhalt:

Die betriebswirtschaftliche Bewertung unfertiger Baustellen fur die kurzfristige Ergebnisrechnung
- Abrechenbare Bauleistung versus realisierter Bauleistung zum Stichtag
- Anforderungen an eine sachgerechte Leistungsmeldung
- Praxisbeispiel von der Kalkulation bis hin zur Leistungsbewertung
- Verbesserung der Abstimmung zwischen Bauleitern und kaufmännisch Verantwortlichen.
- Berucksichtigung der neuen KLR Bau
Die handels- und steuerrechtliche Bewertung unfertiger Baustellen fur den Monats- und Jahresabschluss
- Grundlegende Bilanzierungsvorschriften mit direktem Praxisbezug
- Methoden zur HGB-konformen Bewertung unfertiger Bauleistungen
- Ermittlung der Werte fur den Jahresabschluss aus der Baubetriebsrechnung
- Darstellung der Risiken (die haufigsten Fehler)
- Bewertung einer Gewinnbaustelle am Projektbeispiel
- Bewertung einer Verlustbaustelle (ohne/mit Drohverlustruckstellung) am Projektbeispiel
- Zulässigkeit einer Teilgewinnrealisierung
- Behandlung von erhaltenen Abschlagszahlungen im Jahresabschluss

Ziel:

Die Bewertung von Bauleistungen hat Auswirkungen in fast allen Bereichen eines Unternehmens. Eine falsche Bewertung führt zu Fehlern im Controlling, rechtlichen Problemen u. a. im Handels-, Steuer- sowie Insolvenzrecht und belastet die Kommunikation mit Kapitalgebern. Im Seminar erhält der Teilnehmer Arbeitshilfen sowie eine Anleitung zur sachgerechten Bewertung von unfertigen Baustellen.
Bauunternehmen sind also gut beraten, sich intensiv mit der Art und Weise einer sachgerechten Bewertung unfertiger Baustellen zu beschäftigen. Hierzu gibt das Seminar anhand eines durchgängigen Projektbeispiels praxisrelevante Hinweise.

Referenten

Referenten:
Dipl.-Kfm. Sascha Wiehager, CISA
Geschäftsführender Institutsleiter der BWI-Bau GmbH, Düsseldorf

Termine & Ort

20.01.2022
Düsseldorf

Details & Kosten

Veranstalter:
BWI-Bau
Zielgruppe:
Bauunternehmer*innen, Geschäftsführer*innen, Kaufmännische Leiter*innen und Mitarbeiter*innen in Bauunternehmen, die für das baubetriebliche Rechnungswesen verantwortlich sind, und Steuerberater*innen, Wirtschaftsprüfer*innen und Unternehmensberater*innen sowie Mitarbeiter*innen von Kanzleien, die bei der Jahresabschlusserstellung von Bauunternehmen mitwirken.
Ansprechpartner (Erstkontakt):
Ansprechpartner (fachlich):
Bescheinigung:
Teilnahmebescheinigung
Kosten:
490,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
583,10 EUR einschl. Mehrwertsteuer
Frühbucherpreis:
bis zum 09.12.2021
440,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
523,60 EUR einschl. Mehrwertsteuer